Tempelhof-Schöneberg kann Kontrolle unangemeldeter Unterkünfte nicht realisieren

Wohnungen, die zu Ferienwohnungen umfunktioniert werden, sind in Berlin keine Seltenheit und haben sich in den letzten Jahren für die Bundeshauptstadt zu einem erheblichen Problem entwickelt. Durch die unangemeldeten Unterkünfte geht Wohnraum verloren, den die Bundeshauptstadt eigentlich dringend bräuchte und auf den sie vor allem in Zukunft noch deutlicher angewiesen sein wird als jetzt. Um der Umfunktionierung von Wohnraum einen Riegel vorzuschieben, wurde in der Bundeshauptstadt ein Gesetz erlassen, welches die Anmeldung vorschreibt. Unangemeldete Unterkünfte sollten ab 1. August durch Mitarbeiter der Bezirke kontrolliert werden. Doch schon wenige Wochen nach dem offiziellen Start gibt der erste Bezirk auf. Aufgrund zu wenig Personal wird Tempelhof-Schöneberg keine Kontrollen der unangemeldeten Unterkünfte durchführen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobiliennews | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wohnungsbaukosten so niedrig wie lange nicht mehr

Der Wohnungsbau in Deutschland boomt. Die Nachfrage nach Wohnungen ist auf einem hohen Niveau. Dies gilt vor allem für die Städte der Bundesrepublik, die sich in den letzten Jahren zu wahren Boomregionen entwickelt haben. Seit einiger Zeit zeigt sich in Deutschland ein deutlicher Trend: Immer mehr Menschen entscheiden sich für den Umzug und das Leben in der Stadt. Lagen in der Vergangenheit noch ländliche Wohnregionen im Trend, hat sich dieses Bild in den vergangenen Jahren geändert. In den Städten ist die Nachfrage nach Wohnungen groß. Darüber hinaus sind die Städte auch auf den Bau von neuen Wohnungen angewiesen, um in den kommenden Jahren der hohen Nachfrage gewachsen sein zu können. Angetrieben wird der bereits recht florierende Wohnungsbau durch die niedrigen Wohnungsbaukosten. Noch nie war es so günstig eine Wohnung zu bauen wie in diesen Tagen. Dafür sorgen vor allem die niedrigen Zinsen. Auch weiterhin befinden sich die Zinsen für den Wohnungsbau auf Talfahrt und haben einen historischen Tiefstand erreicht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobiliennews | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Boom auf dem Immobilienmarkt hält an

Der Berliner Wohnungsmarkt kann am eingeschlagenen Boom festhalten. Nach den Ergebnissen einer jüngst durchgeführten Studie steigen die Preise in der Bundeshauptstadt weiter an. Nachdem vor allem in den letzten Jahren überraschend starke Preisanstiege verzeichnet wurden, haben sich die Steigerungen zumindest verlangsamt. Zwar müssen sich Immobilieninteressenten auch weiterhin auf höhere Preise einstellen, allerdings fallen die Steigerungen nicht mehr so rasant aus wie noch vor wenigen Jahren. Vor allem die Sättigungstendenzen sorgen in diesen Tagen dafür, dass sich der Kaufpreisanstieg langsam abschwächt. So geht aus den aktuellen Studienergebnissen hervor, dass Berlin dem Vorbild anderer deutscher Städte folgt und auf dem Immobilienmarkt zumindest langsam eine Beruhigung zu erkennen ist. Besonders lässt sich dieser Trend offenbar bei teuren Wohnungen verfolgen. So werden diese häufig nicht mehr so schnell verkauft wie beispielsweise noch vor einem Jahr. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobiliennews | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Viele Interessenten können sich Mietwohnungen nicht leisten

Wer in Berlin in diesen Tagen eine neue Mietwohnung sucht, muss Geduld beweisen. Das Angebot ist knapp und die permanent steigenden Mieten machen es schwer, in kurzer Zeit ein geeignetes Heim zu finden. Doch nicht nur die steigenden Mieten erschweren die Suche. Auch die Wunschvorstellungen von vielen Suchenden erschweren die Lage. So kommen die Vorstellungen der Suchenden in vielen Fällen nicht mit dem eigentlichen Wohnungsangebot, das in Berlin zur Verfügung steht, überein. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse von immowelt.de. Großes Interesse gilt derzeit Wohnungen, die in zentraler Lage zu finden sind und deren Kosten sich monatlich zwischen 400 und 600 Euro bewegen. Das derzeitige Mietwohnungsangebot gestaltet sich jedoch anders. So werden vor allem vergleichsweise teure Wohnungen ab einer monatlichen Miete von 1000 Euro angeboten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobiliennews | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Immer mehr Mieter entscheiden sich für Plattenbau

Deutschlandweit erleben die Städte einen regelrechten Boom. Das Leben in der Stadt ist heute so beliebt wie lange nicht mehr. Zog es die Menschen noch vor wenigen Jahren in erster Linie aufs Land und damit in ruhigere Gefilde, hat sich dieses Bild in jüngster Vergangenheit geändert. Stadtleben ist in und gewinnt zusehends an Aufmerksamkeit. Davon bleiben die Wohnungsmärkte in den Städten nicht unberührt. Kämpften vor allem einzelne Städte in den letzten Jahren noch mit einem beachtlichen Leerstand und lockten mit Sonderangeboten Mieter in die Wohnungen, hat sich das beinahe schlagartig verändert. Wie viele Bereiche des Immobilienmarktes erleben sie mittlerweile einen riesigen Run und können sich vor Anfragen kaum schützen. Sehr deutlich ist diese Entwicklung in Berlin zu erkennen. Plattenbauten wurden noch vor wenigen Jahren von den meisten Familien und Paaren gemieden. Mit Angeboten wie einem Jahr mietfreiem Wohnen versuchten die Vermieter zumindest einige Paare und Familien in die Wohnungen zu locken. Mit einem Leerstand von 11 Prozent erwies sich das keineswegs als Kinderspiel. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobiliennews | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rekordzuwachs bei Berliner Immobilienprojekten

Die Berliner Immobilienprojekte können in diesen Tagen einen neuen Rekordzuwachs verbuchen. In der Hauptstadt haben angefangen vom Bau über die Planung bis hin zur Fertigstellung Immobilienprojekte eine deutliche Steigerung erzielt. 66 Prozent dieser Immobilienprojekte gehen auf Wohnflächen zurück. Dabei wird nach aktuellen Berichten sowohl in Spandau als auch in Köpenick besonders intensiv gebaut. Dabei bleibt es nicht nur bei der Planung von immer mehr Wohnungen, Gewerberäumen und Büros. Immer mehr Pläne werden von den Verantwortlichen auch tatsächlich in die Realität umgesetzt. Neben den Wohnimmobilien können auch die Nutzimmobilien einen deutlichen Zuwachs verbuchen. Zu diesem Ergebnis kam eine aktuelle Studie, die von der Bulwiengesa AG durchgeführt wurde. Sie wurde im Auftrag von Hochtief, sowie der Berliner Volksbank erstellt. Demnach beläuft sich das Volumen im Zeitfenster von 2011 bis 2018 auf insgesamt 7,66 Millionen Quadratmeter. Damit ist es umfangreicher als je zuvor. Gegenüber dem letzten Vergleichszeitraum konnte bei den Berliner Immobilienprojekten demnach ein Plus von beinahe zehn Prozent erreicht werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobiliennews | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Eigentumswohnungen hängen Mietwohnungen zusehends ab

Zusehends können Eigentumswohnungen Mietwohnungen hinter sich lassen. Angesichts der steigenden Mieten entscheiden sich viele Berliner bewusst für den Kauf der Eigentumswohnung. In der Bundeshauptstadt ist die Zahl der Mietwohnungen, die schließlich in Eigentumswohnungen umgemünzt wurden, erheblich gestiegen. Dabei setzt sich diese Entwicklung vor allem in den Berliner Szenebezirken durch. Dadurch wächst der Druck auf die Mieter zusehends. Eigentumswohnungen sind in Berlin so gefragt wie lange nicht. Meist sind sie der einzige Weg, um der Spirale aus steigenden Mieten zu entkommen. Der Berliner Mieterverein sieht die aktuelle Entwicklung eher kritisch. Demnach ist die Zahl der Mietwohnungen, die in Eigentumswohnungen umgewandelt wurden, im vergangenen Jahr um insgesamt 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Im letzten Jahr wurden in der Metropole etwa 9200 Mietwohnungen in Eigentumswohnungen umgewandelt. 2012 war diese Zahl noch deutlich geringer und lag gerade einmal bei 7264. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobiliennews | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neue Sozialwohnungen in Berlin genehmigt

Immer wieder wird darauf verwiesen, dass Berlin auf bezahlbaren Wohnraum angewiesen ist. Wie nun bekannt wurde, wurden vom Berliner Senat jüngst insgesamt 2257 neue Sozialwohnungen genehmigt. Rund die Hälfte des Geldes, welches für den Bau genehmigt wird, stammt aus den Händen des Bundes. Doch obwohl Berlin in den kommenden Jahren deutlich mehr Wohnungen benötigen wird wie derzeit auf dem Markt zu finden sind, entstehen in der Bundeshauptstadt immer mehr Bürgerinitiativen, die sich gezielt gegen Neubauten in der Metropole richten. Mit den jüngsten Genehmigungen kann der Wiedereinstieg von Berlin in den Bau von Sozialwohnungen langsam aber sicher Gestalt annehmen. Erst vor drei Monaten wurde vom Senat der Neubau von 1000 Neubauwohnungen pro Jahr beschlossen. Nun wurden von den zuständigen Seiten erneut Förderanträge für weitere 24 Projekte auf den Prüfstand gestellt. Mit Ihnen werden in Berlin 2257 neue Wohnungen entstehen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobiliennews | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Starker Anstieg bei Immobilienpreisen

Das Zinstief bei Baudarlehen hält weiter an. Noch nie waren Immobilienfinanzierungen so günstig wie in diesen Tagen. Das macht sich auch bei der Immobiliennachfrage bemerkbar. Das Interesse an Immobilienfinanzierungen befindet sich weiterhin auf hohem Niveau. Das in vielen Regionen eingeschränkte Angebot vermittelt den Immobilienpreisen auch weiterhin einen deutlichen Auftrieb. Wie aus dem Preisindex vom Verband deutscher Pfandbriefbanken hervorgeht, sind die Preise für die Immobilien in Deutschland auch im zweiten Quartal des laufenden Jahres stark gestiegen. Von April bis Juni konnten die Immobilienpreise nach aktuellen Angaben im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erneut um insgesamt 4,7 Prozent zulegen. Dabei fiel der Preisanstieg nach Angaben des Verbands bei den Mehrfamilienhäusern am höchsten aus und lag bei insgesamt 7 Prozent. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobiliennews | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Projekte reichen für Berliner Wohnungsneubau nicht aus

In den kommenden Jahren wird die Einwohnerzahl Berlins deutlich steigen. Grund dafür ist der Trend, dass immer mehr Menschen vom Land in die Stadt ziehen. Als Bundeshauptstadt bietet Berlin eine moderne Infrastruktur und gute Arbeitsplatzchancen. Doch der starke Zuzug hat auch eine Kehrseite und diese zeigt sich vor allem auf dem Immobilienmarkt. Durch die steigende Einwohnerzahl wächst natürlich auch der Bedarf an bezahlbaren Wohnungen in der Bundeshauptstadt. Um in den kommenden Jahren mit der Entwicklung Schritt halten zu können, sind in Berlin allerhand neue Wohnungen erforderlich. Zwar werden in der Bundeshauptstadt zusehends Neubauprojekte realisiert. Allerdings reichen diese weiterhin nicht aus. Um den steigenden Mieten zu entkommen, entscheiden sich immer mehr Berliner dazu auf das Umland auszuweichen. In Berlin selbst nehmen die Debatten um Neubauprojekte derweil zu. Dabei wird beim Blick auf die aktuellen Zahlen deutlich, dass der aktuelle Wohnungsneubau eben nicht ausreicht, um die Nachfrage zu decken. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Immobiliennews | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar