Fünfte Verleihung des Immobilienawardberlin

Publiziert am 5. Juli 2011 von Nancy

Bereits zum fünften Mal wird 2011 der angesehene Immobilienawardberlin verliehen. Mit diesem Preis werden Immobilien ausgezeichnet, die zum einen zukunftsweisend sind und durch die zum anderen Maßstäbe gesetzt werden. Für die Immobilien in Berlin gehört er zu den wichtigsten Branchenpreisen überhaupt. Die Objekte, die sich für den Immobilienawardberlin bewerben, müssen hohen Anforderungen gerecht werden. Dabei orientiert sich die Messlatte an den architektonischen und städtebaulichen Aspekten. Aber auch ökologische, technische und kaufmännische Kriterien spielen bei der Verleihung der Auszeichnung eine richtungsweisende Rolle. Mit dem Immobilienawardberlin wird die Zukunft der Immobilienbranche fokussiert. Die Auszeichnung wird im Rhythmus von zwei Jahren verlieren. Für die diesjährige Preisverleihung hat Ingeborg Junge-Reyer, Senatorin für Stadtentwicklung, die Schirmherrschaft übernommen.

Eine Branchenauszeichnung mit besonderer Anerkennung

Auch außerhalb der Bundeshauptstadt genießt der Immobilienawardberlin große Anerkennung und wird als eine der wichtigsten Auszeichnungen der Branche angesehen. Dabei treten mehrere Berliner Unternehmen auch in diesem Jahr als Initiatoren bei dem Immobilienawardberlin auf. Neben der Berliner Volksbank zählen Jones Lang LaSalle, stöbe mehnert und Eurohypo zu den Initiatoren. Auch das Unternehmen Drees & Sommer engagiert sich für die Verleihung des Immobilienpreises. Für den Immobilienawardberlin können sich sämtliche Projekte bewerben, die bis zum Stichtag, dem 30. Juni 2011, in Berlin fertiggestellt wurden. Dabei können die Projekte dem Wohnungsbau ebenso zu Grunde liegen wie dem Büro- und Einzelhandel. Aber auch Spezialimmobilien können sich für den Preis bewerben. Um an der Verleihung des Immobilienawardberlin teilnehmen zu können, müssen einzelne Voraussetzungen erfüllt werden. So müssen sich die Unternehmen, die sich bewerben, mit ihren Projektpartnern abgestimmt haben. Darüber hinaus muss deren Genehmigung für die Beteiligung an dem Immobilienawardberlin nachgewiesen werden. Wichtig ist, dass es sich bei den eingereichten Immobilien um Projekte in Berlin handelt.

Wegweisender Charakter

Seit Jahren genießt der Immobilienawardberlin einen wegweisenden Charakter. Mit ihm sollen die Kreativität und das Know-How zugleich aber auch die Qualität der Branche ausgezeichnet werden. Wie in den vergangenen Jahren wird der Immobilienawardberlin auch 2011 in feierlichem Rahmen verliehen. Bei der letzten Preisverleihung im Jahr 2009 wurden mehr als 20 Bewerbungen eingereicht. Die Senatsbaudirektorin Regula Lüscher hat den Preis zuletzt am 8. Juni verliehen. 2009 wurden von der Jury erstmals zwei Gewinner nominiert. Neben der O2 World setzte sich die denkmalgerechte Sanierung der einstigen Haftanstalt in Berlin Rummelsburg durch. Letztere wurde durch die Maruhn Immobilien GmbH & Co. BerlinCampus KG durchgeführt. Bei der O2 World handelte es sich um ein Projekt der Anschutz Entertainment Group.

Dieser Beitrag wurde unter Immobiliennews abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>