Bei Immobilienkauf auf Details achten

Publiziert am 15. November 2011 von Nancy

Immobilien gelten gerade in diesen Tagen als sichere Alternative gegenüber anderen Anlagen und so sind sie bei vielen Investoren derzeit ausgesprochen beliebt. Da es sich bei Immobilien um Sachwerte handelt, unterliegen sie nicht den Schwankungen, die beispielsweise bei Wertpapieren zu finden sind. Die Sicherheit, die von ihnen ausgeht, spiegelt sich derzeit auch auf dem deutschen Immobilienmarkt nieder und gibt sich in Form der hohen Nachfrage zu erkennen. Doch sowohl bei den Immobilien in Berlin als auch bei Objekten in anderen Gefilden der Bundesrepublik sollte beim Kauf auf Details eingegangen werden. Grundsätzlich muss von Seiten des potenziellen Käufers berücksichtigt werden, dass nicht jede Immobilie zu einer lohnenswerten Investition wird. Immobilien sollten erst erworben werden, wenn sie umfangreich geprüft wurden. Dies gilt vor allem dann, wenn sich die Käufer eine Wertsteigerung erhoffen. Darauf weist in diesen Tagen der Verband Privater Bauherren hin. Der VPB erklärte jüngst, dass es sich bei dem Grundbesitz nicht zwingend um einen sicheren Hafen für die Zukunft handelt.

Wert bleibt weitgehend erhalten

Im Allgemeinen kann bei Immobilien jedoch davon ausgegangen werden, dass sie ihren Wert in weiten Teilen erhalten. Jedoch muss darauf geachtet werden, dass es hier auch bei entsprechenden Objekten zu anderweitigen Entwicklungen kommen kann. Bevor man sich endgültig für eine Immobilie entscheidet, sollte man als potenzieller Käufer sowohl den allgemeinen Zustand des Objekts als auch die Lage prüfen. Entscheidend ist bereits beim Kauf die spätere Nutzung. Demnach sollte bereits zu diesem Zeitpunkt feststehen, ob man das Objekt selbst nutzen oder vermieten möchte. Vor allem bei angedachten Vermietungen ist eine besonders sorgfältige Prüfung empfehlenswert. Wird auf diese verzichtet, riskiert der Käufer eine eher mangelhafte Anlage und muss sich eventuell auch darauf einstellen, dass die Pläne bezüglich der Vermietung nicht umgesetzt werden können.

Prüfung durch Sachverständigen

In vielen Fällen ist es ratsam, dass sich Immobilienkäufer im Voraus für eine Prüfung durch einen Sachverständigen entscheiden. Er beurteilt das Objekt objektiv und weist vor allem auch darauf hin, welche Nachrüstpflichten in den kommenden Jahren auf den Käufer zukommen. Hierbei handelt es sich um einen Aspekt, der besonders wichtig ist, von vielen Käufern jedoch nicht berücksichtigt wird. Aber auch erforderliche Reparaturen können von einem Laien nicht immer erkannt werden. Von Komplexität wird aber auch die Beurteilung der Lage geprägt. So geht es hier längst nicht mehr nur um eine Differenzierung zwischen Dorf und Stadt. Wichtig ist auch, dass Rand- und Innenstadtlagen auf den Prüfstand gestellt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Immobiliennews abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>