Ermutigende Zahlen für Berlin

Publiziert am 26. Juli 2012 von Nancy

Sie ist hipp, cool und nicht selten auch ein bisschen eigen – ohne Zweifel hat die deutsche Bundeshauptstadt einen ganz eigenen Charakter. Auch wenn sie vielleicht nicht bei jedem auf Anhieb Glücksgefühle auslöst, schafft sie es doch Step by Step jeden um den Finger zu wickeln. Doch was ist eigentlich das Außergewöhnliche an Berlin? Sind es die historischen Züge oder die moderne Architektur? Ist es das Zusammenspiel von schier unzähligen Kontrasten? Oder ist es vielleicht einfach nur so etwas wie eine gelungene Dosis Einfachheit, die der Bundeshauptstadt immerhin bis heute anhaftet? Wohl jede dieser Fragen könnte im weitesten Sinne mit Ja beantwortet werden. Berlin hat sich zu der Trendmetropole schlechthin entwickeln können und schafft es die Menschen in den Bann zu ziehen. Wie erfolgreich Berlin dabei ist, zeigen aktuelle Zahlen vom Statistischen Bundesamt. Sie machen Mut und zeigen, dass es Berlin schon jetzt mit ganz anderen Metropolen aufnehmen kann.

Blick nach vorn

Die Zahlen, die das Statistische Bundesamt vorgestellt hat, können sich sehen lassen. Nicht nur bei den Babys erlebt Berlin in diesen Tagen einen regelrechten Boom. Es kommen auch immer mehr Urlauber in die Bundeshauptstadt. Im Mai hat die Touristenzahl dieses Jahres um insgesamt 10,4 Prozent zulegen können. Bei den Übernachtungszahlen wurde im Vergleich zum Vorjahresmonat ein beachtliches Wachstum von 6,2 Prozent erreicht. Inzwischen hat Berlin knapp 120.000 Betten und rangiert damit auf dem gleichen Niveau wie New York. Im Mai dieses Jahres registrierte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg insgesamt über zwei Millionen Übernachtungen und 929.000 Besucher. Doch der Boom bezieht sich nicht nur auf Touristen und Babys. Auch der Berliner Immobilienmarkt wächst und wächst. Ein Ende der Fahnenstange scheint kaum vorzufinden zu sein. Die Immobilien in Berlin sind ausgesprochen beliebt. Der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsbauunternehmen forderte angesichts der gestiegenen Einwohnerzahl vom Berliner Senat eine aktive Wohnungspolitik.

Lücke zwischen Bevölkerungszunahme und Neubau

Wie der Verband zuletzt erneut betonte, klafft zwischen Neubau und Bevölkerungszunahme eine doch gewaltige Lücke, die sich immerhin auf fast 8000 Wohnungen beläuft. Doch Berlin kennt das Problem und versucht schrittweise aufzuholen. Die Zahl der Baugenehmigungen ist nach Angaben von dem Bauindustrieverband Berlin-Brandenburg zuletzt deutlich gestiegen. Dabei würden nach Angaben von Verbandssprecher Hans Erdmann vor allem die Aktivitäten im Wohnungsbau stark zunehmen können. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres hat sich die Zahl der Genehmigungen für Mehrfamilienhäuser nahezu verdoppelt. So wurden von Januar bis Mai 1434 Baugenehmigungen für Mehrfamilienhäuser erteilt.

Dieser Beitrag wurde unter Immobiliennews abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>